Die kurze Enstehungsgeschichte

2013 hat die Gemeindefeuerwehr bei der Gemeindeverwaltung einen Antrag für den Neubau eines neuen Feuerwehrhauses gestellt.

Das derzeitige Feuerwehrhaus ist mittlerweile nicht nur viel zu klein, sondern auch von der Bausubstanz so marode, dass eine Modernisierung und Erweiterung gar nicht in Betracht kommt. Insbesondere der Keller des Gebäudes ist ein kompletter Sanierungsfall. Einfach zuschütten geht auch nicht, denn das ist ja auch das Fundament des Hauses. Zudem stammt das Gebäude bereits aus dem Jahre 1959 und ist als Wirtschaftsgebäude eines Energieversorgers geplant und gebaut worden.

Mit viel Engagement ist es 1984-1986 durch die Feuerwehrkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hittfeld ehrenamtlich fast komplett in Eigenarbeit umgebaut worden. Zudem ist noch eine Fahrzeughalle, ebenfalls in Eigenregie angebaut worden. 1986 ist dann das jetzige Feuerwehrhaus der Feuerwehr Hittfeld offiziell übergeben worden. Der Ausbildungsraum und das Büro befinden sich im ersten Obergeschoss. Im Erdgeschoss wurde die Rettungswache des DRK mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug stationiert. Das DRK nutze die beiden Fahrzeughallen, die direkt zur Bahnhofstrasse zeigen. Als das DRK mitte der 90er Jahre ihre neue Rettungswache in Lindhorst bezog, fielen die dann freiwerdenden Räumlichkeiten der Feuerwehr zu. Hier kamen dann die Büros des Gemeindebrandmeisters und Gemeindejugendfeuerwehrwartes, sowie die Kleiderkammer der Gemeindefeuerwehr unter. Die beiden Fahrzeughallen konnten von der Feuerwehr Hittfeld genutzt werden. Schnell kamen dann aber alle an Ihre Kapatzitätsgrenzen. Zudem ist die Bausubstanz aufgrund von zum Beispiel Durchfeuchtungen immer schlechter geworden.

Deshalb und nach vielen Überlegungen und Gedankenmodellen, der Antrag Ende 2013. Auch der zuständige Ausschuß der Gemeindeverwaltung befand, dass dieses Gebäude in diesem Zustand nicht Zukunftsfähig sei und sah auch die Dringlichkeit eines neuen Feuerwehrhauses. Es begann die Suche nach einem geeigneten Grundstück. Nach einigen Vorschlägen wurde Ende 2017 das jetzige Grundstück als geeignet befunden und gekauft. Die Planungen für einen Neubau konnten also beginnen.

Am 27.06.2019 beschließt dann der Rat der Gemeinde Seevetal in einer Sitzung den Neubau des Feuerwehrhauses für die Feuerwehr Hittfeld nach den vorliegenden Entwurfsplanungen an der Strasse “Hittfelder Quelle”und empfiehlt zeitgleich die zeitnahe Umsetzung.

Im Januar 2021 beginnen dann die Bauarbeiten zum neuen Feuerwehrhaus für die Feuerwehr Hittfeld. Hier ensteht auf einem 9800 m² großen Grundstück ein 1465 m² großes und modernes Gebäude.

Wir werden Sie und Euch sehr gerne über den Baufortschritt in diesem Bautagebuch informieren.

Lageplan des Gebäudes

Die Ansichten des neues Gebäudes

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.