Ein Hittfelder Urgestein ist gegangen

Jahreshauptübung 2009 (25)

Otto Bode 2009 bei der Ehrung für 50 Jahre im Feuerwehrdienst

 

Am 17.05.2015 verstarb nach langer, schwerer Krankheit das Hittfelder Urgestein Otto Bode im Alter von 79 Jahren.
Otto ist am 22.01.1958 in die Feuerwehr Hittfeld eingetreten und ist ihr Zeit seines Lebens treu geblieben. Wegen seiner Zuverlässigkeit und noch vor Einführung der Rettungsleitstelle in Winsen hat er bis Anfang der Achtziger Jahre die Sirene im Ort ausgelöst. Der bei allen beliebte und geschätzte Hauptfeuerwehrmann und Gründer eines Getränkefachmarktes hinterlässt bei uns eine große Lücke nach nunmehr über 50 Jahren ehrenamtlichen Engagements im Dienste der Bürger Hittfelds.
Die Nachricht von seinem Tod haben alle Mitglieder der Feuerwehr Hittfeld mit großer Bestürzung zur Kenntnis genommen. Jeder hat sofort eine schöne Erinnerung an Otto und seine stets gut gelaunte Art auf Menschen zuzugehen. Man stirbt nicht, wenn man in den Herzen der Menschen weiterlebt, die man verlässt.
Unser Mitgefühl gilt den Angehören und der Familie des verstorbenen.

Der Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hittfeld

Bookmark the permalink.

Comments are closed.